Das wilde Leben der Boheme

Das wilde Leben der Boheme

Eine Rekapitulation der Geschichte der Fotografie und Inspiration für den Karneval. Denn Cecil Beaton wusste, wie man richtig feiert! Beatons Foto von 1927, das die Gruppe seiner schillernden, schönen und reichen Freunde darstellt, ist eine Quintessenz der wilden Jahre. Es beinhaltet viel Spaß mit einer Note Dekadenz.

Als Kind lieh sich Cecil von seiner Nanny ihren Kodak; mit 11 besaß er schon seine eigene Kamera. Einige Dutzend Jahre lang war er der wichtigste Porträtist von Vogue und Vanity Fair. Mit gleichem Erfolg bildete er die königliche Familie und Mick Jagger ab.

 „Goldene Jugend”: der Schriftsteller und Kunstkritiker Sacheverell Sitwell, der Maler und Essayist Stephen Tennant, die Schriftsteller Rosamond Lehmann, Osbert Sitwell, Georgia Doble und Elinor Wylie, Cecil Beaton selbst, der Schriftsteller und Musikwissenschaftler Edward Sackville-West, die Partygängerin Zita Jungman. Gut zu wissen, dass sie alle neben Anmut, Geld und aristokratischen Titeln noch Ehrgeiz und Talent nicht nur zum Feiern hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.